werde Teil von uliout.de

Unterstütze uns, wie viele andere schon, mit Deiner Stimme...

Auszug der Unterstützer von uliout.de

Zur Liste der Unterstützer ...

 

Folge uns ...

Folge uns auf Twitter Folge uns auf Facebook Folge uns auf Instagram

 
Über uns ...

Wer sind wir?

weiter lesen....

 

In der Bachmayr Rede steckt sehr viel Belegbares

Nachdem laut Uli Hoeness, die von Johannes Bachmayr auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München gehaltene Rede "so viele Unwahrheiten" beinhalten soll , dass es "drei Stunden" dauern würde, diese zu diskutieren, hat sich #Uliout die Mühe gemacht, die Kritikpunkte von Johannes daraufhin zu durchleuchten.

Im Folgenden findet Ihr einen Textauszug der wesentlichen Aussagen des Redebeitrages von Johannes. Hinter den Links verbergen sich Belegstellen für die Behauptungen von Johannes.

Aber der Reihe nach…

 In § 111 AktG heißt es: Der Aufsichtsrat hat die Geschäftsführung zu überwachen.

https://www.gesetze-im-internet.de/aktg/__111.html

https://dejure.org/gesetze/AktG/76.html 

In der Presse war regelmäßig zu lesen,"Hoeneß hat sich gegen Rummenigge abermals durchgesetzt" Ihre Wiederwahl kündigen sie an mit "mir hat einiges nicht gefallen und es wird sich einiges ändern"Sie und Rummenigge müssen "erst wieder heiraten" und Heynckes trat nur unter der Vorgabe an sich endlich am Riemen zu reißen. 

Wer führt die Geschäfte in der AG?

Wer ist das Kontrollorgan? (Siehe Gesetzeslage am Beginn)

Beckenbauer und Hopfner hatten da ein anderes Vertändnis.

Und was machte Rummenigge denn so schlecht die letzten Jahre?

Oder Herr Dreesen. Zum Telefon-Lakaien degradiert, weil Sie, Herr Hoeneß, es nicht im Kreuz hatten, Ihren alten Weggefährten selber anzurufen.

Und ich muss schon sagen, mein Verständnis des Vereins ist es schon, ein Ehrenspielführer ist nicht zu verbannen! Es ist nicht IHR Stadion und der Verein ist nicht IHR Eigentum. (Antrittsrede 2016, „Euer Verein, zu 75%“) Paul Breitner hat ausgesprochen, was sich viele dachten. Und das muss man auch mal aushalten. Ich sag mal, Meinungsfreiheit Art. 5 GG.

Ein Verein wie der FCB braucht 12 Monate, um einen Sportdirektor zu präsentieren. Das muss ja ein ausgeklügelter Auswahlprozess gewesen sein. Wohlüberlegt. Mit herausgearbeiteten Persönlichkeits- und Tätigkeitsprofilen.

Wir sind ja schließlich ein Topclub und hochprofessionell.

Und dann wurde es Brazzo. Auswahlverfahren, so habe ich es zumindest in der Presse gelesen, war, Taxifahrt in China. 

Überzeugend!

So überzeugend, er wusste auf der PK nicht mal seine Tätigkeit zu umschreiben.

Gas geben werde er. Ahja. Interessanter Prozess.

 Wie sehen die weiteren Prozesse aus?

Man hatte ja 7 Monate Zeit, den Markt zu sondieren. Jupp erklärte im Dezember 17 endgültig hört er auf. 

Anstatt den Markt zu beackern, blockiert der Präsident dies - so habs ich auch entnommen - und kündigt eine Charme-und-ohne-Hosen-Offensive an.

Professionell!

Letzten Endes haben Sie, Herr Hoeneß, HERZ und Stallgeruch als Hautpkritierien erklärt und sich über Dinge wie flache 6 und falsche 9 lustig gemacht.

Zu wissen wo die Waschräume sind, ist also wichtiger als der Trainingsaufbau.

Ich habe irgendwann noch ein Zitat von Ihnen aufgeschnappt: "Wir hatten einen Champions League-Sieger als Trainer und jetzt probieren wir es andersrum"

War da etwa Gegenteiltag? Dieses Muster kenn ich eher von Kindern.

Hochprofessionell!

Am Ende wurde es Kovac. Er äußerte HERZ sei wichtiger als Taktik. Da war er, glaube ich noch in Kroatien. Diesen Ansatz sehe ich auch in unserem Spielvortrag derzeit.

Wie kann man von Kovac so überzeugt sein. Ist er doch selbst eher ein Berufsneuling, nachdem der Sportdirektor schon ein Berufsanfänger war. So einem dann einen 3 Jahres Vertrag zu geben.

Und falls doch - erst verteidigen Sie ihn bis aufs Blut und letztes Wochenende (nach demm Düsseldorf Spiel, Anmerkung uliout.de) - so habe ich es zumindest Herausgehört - wurde er dann öffentlich angeschossen?

Wir knausern bei Kroos, de Bruyne oder Sané, geben aber für den gleichen Spielertyp -Vidal, Sanches, Tolisso und Goretzka - über 100 Mios aus. Ohne das Handgeld.

Sparpolitik schön und gut.

Wir haben im Fußball einen Markt mit 10 % Inflation. Dazu zahlen wir auf den Gewinn 30 % Steuern. Sparst du also heute 100 Millionen, dann hast du in 3 Jahren nur noch 50 Millionen an Gegenwert. Wäre es nicht schlauer, gleich oder gar vorher zu investieren?

Für wen machen wir also so hohe Gewinne? Wir sind schließlich ein Verein ohne Gewinnerzielungsabsicht, ist auch der Satzung zu entnehmen.

Quo Vadis FC Bayern?

Populistischer Stammtischverein oder Weltverein mit Herz?

Wir gehen PSG übel an, aber das Sponsoring aus Katar nehmen wir gerne an. (Scheinsponsoring PSG)

Wir rühmen uns für das Erbe Kurt Landauers, schreiben uns aber, ja, ich sprechs jetzt nicht aus, aber die Haltung von den Kataris und den Umländern, glaube ich, ist bekannt - schreiben uns die auf die Ärmel.

Sie treten regelmäßig nach!

Gegen Klinsmann, van Gaal, Nerlinger, Sammer, Costa, Bernat, ja sogar indirekt über Heynckes war zu lesen als Kovac kam jetzt werde wieder richtig gearbeitet.

Ist das das Bild eines Weltvereins im Umgang mit Ehemaligen Angestellten?

Sie waren nicht lange wieder im Amt - Der eine Neffe, mit Namen Hoeness, kriegt einen Trainerposten, der nächste einen Direktorenposten.

 

Dann werden Jugendspieler, die zuuuufällig der Bruder Dieter betreut, geholt und bevorzugt - so stand es in der TZ. Den Artikel mussten sie auf Geheiß vom FC Bayern wieder raus nehmen. So hat mir das ein Mitarbeiter der TZ mitgeteilt. Da bin ich wieder bei Art. 5 Pressefreiheit und so.

Und zu allem Überfluss - den neuen Würstlvertrag fürs Stadion hat wer bekommen? Die Familie Hoeneß

Überraschung.

Compliance - Fehlanzeige

Und was soll das Anträge für die Hauptversammlung unter einer fadenscheinigen Begründung abzulehnen? Das verstößt gegen geltendes Vereinsrecht und ist eine riesen Sauerei!

Ich könnte noch Sachen zu E-Sports, Tuchel, Müller-Wohlfahrt der Behauptung Hummels habe sich bei uns angeboten, dem Dreyfus-Darlehen , von Feinden, Mislintat, dem Nicht-Kennen von James und vielen weiteren Dingen was sagen.

Aber egtl. habe ich nur einen Wunsch:

Nächstes Jahr endet ihre Wahlperiode und ich wünsche mir im Rechenschaftsbericht, dass sie darlegen, was Sie denn besser machen als ihr Vorgänger.

Wenn sich einiges ändern musste, dann will ich Veränderungen zum Besseren.

Bislang erkenne ich nur Verschlechterung.

Ein weiser und von mir immer geachteter Mann sagte einst "der FC Bayern ist keine One Man Show".

Im Ergebnis können wir feststellen, dass sich für den Großteil der Kritikpunkte von Johannes zahlreiche Belege finden lassen. Einiges ist sicherlich eine Frage der Bewertung und man kann natürlich nie ausschließen, dass Pressemeldungen nicht der Wahrheit entsprechen. Dem Vorwurf, Johannes hätte hier fast nur Unwahrheiten verbreitet, müssen wir jedoch deutlich widersprechen!

 

Weitere Links zu im Kontext der o.g. Aussagen:

Vorstellung Heynckes mit klarer Vertragslaufzeit

Schlaumeier Aussagen zu Tuchel

Reportage zum Engagement in Qatar

Chronologie respektvoller Aussagen im 2. Halbjahr 2018

Grund für Verpflichtung von Kovac

Pressekonferenz in voller Länge

Nachtreten gegen Klinsmann und van Gaal in einem Artikel

SAS        

GUT

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.